Navigation

Symposium for the Science of Light

Das Max-Planck-Institut für die Physik des Lichts feiert mit einem Symposium vom 23.07.- 26.07.2018 drei große Jubiläen:

  • 150 Jahre optische Forschung mit der Berufung von Eugen von  Lommel auf einen Physiklehrstuhl an die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen,
  • 15-jähriges Jubiläum der Max-Planck-Forschungsgruppe für Optik, Information und Photonik (dem Vorläufer des Max-Planck-Instituts für die Physik des Lichts) und
  • 1,5 Jahre Bezug des neuen Gebäudes .

Vor 1,5 Jahren konnte das Max-Planck-Institut für die Physik des Lichts aus seinem früherem Sitz in der Günther-Scharowsky Straße in das neu errichtete  Max-Planck Gebäude in der Staudtstraße einziehen. Im Jahr 2003 wurde von Prof. Dr. Gerd Leuchs an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg  die Max-Planck-Forschungsgruppe gegründet, aus der dann 2009 das Max-Planck-Institut für die Physik des Lichts hervorging. Vor 150 Jahren, also 1868, wurde Eugen Lommel von der Regierung des Königreichs Bayern auf einen Lehrstuhl für Physik an die Friedrich-Alexander-Universität berufen, die sich damit gegen die Wünsche der Universitätsleitung durchsetzte. Während Eugen Lommel sich anfangs auf die Mathematik konzentrierte, wandte er sich sein Forschungsinteresse im Laufe der Zeit immer stärker der Optik und den Eigenschaften des Lichts zu.

 

 

Weitere Informationen zum Symposium, Programm und Anmeldung finden Sie unter:

https://www.mpl.mpg.de/en/symposium2018.html

symposium2018@mpl.mpg.de