Seiteninterne Suche

Speziell für Schülerinnen, Schüler und interessierte Laien ist die Vortragsreihe gedacht. An vier Samstagen bietet das Department Physik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Einblicke in moderne Forschungsthemen auf einem allgemeinverständlichen Niveau.

Am Dienstag, den 16. Mai findet eine weitere Auflage von UFUF - Unsere Fakultät, Unsere Forschung - am Department Physik von 12:15 bis 14:00 Uhr im Hörsaal E statt. Dieses Mal berichten Prof. Dr. Alexander Schneider aus der experimentellen Festkörperphysik und Prof. Dr. Thomas Thiemann vom Lehrstuhl für Quantengravitation über die Forschung in ihren Arbeitsgruppen und geben einen Einblick in ihre Arbeit abseits der Lehrveranstaltungen.

Aus Anlass des Physik-Nobelpreises 2016 zu topologischen Effekten in der Festkörperphysik wollen wir gemeinsam mit Ihnen die theoretischen Grundlagen und experimentellen Anwendungen erarbeiten.

Elektronikbausteine aus einzelnen Molekülen zusammenbauen zu können, ist ein wichtiges Ziel in der Nanotechnologie. Eine interdisziplinäre Forschungsgruppe an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) ist diesem Ziel nun bedeutend näher gekommen. Den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern um Prof. Dr. Sabine Maier, Prof. Dr. Milan Kivala und Prof. Dr. Andreas Görling ist es gelungen, Drähte und Netzwerke aus einzelnen, neu entwickelten Bausteinmolekülen zusammenzusetzen und zu untersuchen. In Zukunft könnten diese eine Basis für neue opto-elektronische Bausteine sein, etwa für flexible Flachbildschirme oder Sensoren. Ihre Arbeit veröffentlichten die FAU-Forscher in „Nature Communications“.

Jedes Jahr trifft sich auf den Frühjahrstagungen der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) die Welt der Physik, um Ideen auszutauschen und über neueste Erkenntnisse der Physik zu debattieren. Vom 8. bis 10. September 2017 können interessierte Schülerinnen und Schüler