Navigation

Forschung

Aktuelle Themen aus der Forschung

  • FAU-Mentoring ARIADNETechNat master: Bewerbungsdeadline23. Januar 2020
    Noch bis einschließlich 15. Januar 2020 können sich Masterstudentinnen der Technischen und der Naturwissenschaftlichen Fakultät für die Aufnahme in die nächste Runde des FAU-Mentoring-Programms ARIADNETechNat master bewerben. Das 9-monatige Programm startet im April 2020 richtet sich an Masterstudentinnen, die eine Promotion anstreben. ARIADNETechNat master bietet individuelle Beratung und Unterstützung in...
  • Astrophysik auf internationalem Spitzenniveau23. Januar 2020
    Ein Forschungsbau für die Astroteilchenphysik an der FAU Das Südgelände der FAU wächst weiter: Am Montag (11. November) trafen sich dort Vertreter aus Wissenschaft und Politik zur Grundsteinlegung für den Forschungsbau des Erlangen Centre for Astroparticle Physics (ECAP). Das ECAP Laboratory soll zum Jahreswechsel 2021/22 fertig sein. Dann werden die...
  • Rasende Sterne und Schwarze Löcher23. Januar 2020
    FAU-Wissenschaftler entdecken rasenden Stern und vermuten mittelgroßes schwarzes Loch als Ursprung Unter Leitung von Astronomen der FAU hat vor kurzem ein internationales Konsortium einen neuen high-velocity Stern (HVS) entdeckt. Das sind Sterne, die sich teilweise so schnell durch die Milchstraße bewegen, dass sie unsere Galaxie irgendwann verlassen könnten. Nicht eindeutig...
  • Thermoelektrizität an Nanokontakten23. Januar 2020
    Thermoelektrizität ist ein physikalisches Phänomen, das beschreibt, wie Temperaturdifferenzen innerhalb eines Festkörpers elektrische Spannungen erzeugen. Eine anschauliche Anwendung hiervon wäre zum Beispiel das Laden einer Armbanduhr durch Ausnutzung der Temperaturdifferenz zwischen Handgelenk und Umgebung. Matthias Popp und Prof. Heiko Weber vom Lehrstuhl für Angewandte Physik haben nun einen Versuchsaufbau entwickelt,...
  • Computerprogramme für ein himmlisches Auge23. Januar 2020
    Wenn am 21. Juni, 14:17 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit, eine Proton-M-Rakete im russischen Weltraumhafen Baikonur startet, um das Röntgenteleskop eROSITA an Bord des SRG-Satelliten ins Weltall zu bringen, dann fliegt auch ein Stück FAU-Knowhow mit. Denn Astronomen der Dr. Karl Remeis-Sternwarte der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) haben mit einer besonderen Software für...