Forschung

Aktuelle Themen aus der Forschung

  • Bildgebungsverfahren mit inkohärentem Licht10. November 2017
    Physikern der Friedrich-Alexander-Universität Nürnberg-Erlangen (FAU), vom Deutschen Elektronen-Synchrotron (DESY), Hamburg, und der Universität Hamburg ist es gelungen, für die Abbildung von kleinsten Strukturen erstmals eine Bildgebungsmethode anzuwenden, die wie üblich Lichtbeugung nutzt, jedoch hierbei nicht auf die Kohärenz des Lichtes bei der Streuung angewiesen ist. Während in herkömmlichen Bildgebungsverfahren, die...
  • Forschungszentrum ECAP erhält Millionen für die Astroteilchenforschung23. Oktober 2017
    FAU-Forschungszentrum ECAP erhält 2,1 Millionen Euro vom BMBF für die Erforschung kosmischer Gammaquanten und Neutrinos Die FAU bestätigt ihre international herausragende Stellung als universitäres Zentrum der Astroteilchenforschung: Mit der aktuellen Zuwendung von 2,1 Millionen Euro für den Zeitraum 2017 bis 2020 setzt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die...
  • Die schnellste lichtgetriebene Stromquelle der Welt26. September 2017
    FAU-Physiker zeigen, dass ein Elektronenstrom in Graphen in nur einer Femtosekunde in die gewünschte Richtung eingeschaltet werden kann 26. September 2017 Die Stromregelung ist eine der wichtigsten Komponenten moderner Elektronik, denn über schnell angesteuerte Elektronenströme werden Daten und Signale übertragen. Die Ansprüche an die Schnelligkeit der Datenübertragung wachsen dabei beständig....
  • Ein Verwandter des Quanten-Tunnelns: von Defekten verstärkte Leitfähigkeit24. August 2017
    Ein fundamentales Phänomen der Quantenphysik ist das Tunneln eines Elektrons durch eine Barriere, die nach klassischen Regeln eigentlich undurchdringlich wäre. Dieser Effekt, der auf die Wellennatur der Materie zurückgeht, ist wegen der exponentiell abklingenden Wellenfunktion in der Barriere nur über kürzeste Distanzen wirksam, beispielsweise über weniger als einen Nanometer bei...
  • Wellennatur des Lichts in Superzeitlupe19. Juli 2017
    Physiker der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und der Friedrich-Schiller-Universität Jena (FSU) sind bei der Erforschung des Lichts in neue Größenordnungen vorgestoßen. Mit sehr hoher räumlicher und zeitlicher Auflösung haben sie das Verhalten extrem kurzer Laserpulse während der Fokussierung charakterisiert. Die Erkenntnisse sind von fundamentaler Bedeutung für die Wechselwirkung von Licht und Materie...