Navigation

Studiengänge

Der Bachelor of Science stellt den ersten Abschluss dar, den man mit dem Studium der Physik erreicht. Er gilt als berufsqualifizierender Abschluss. Es sei jedoch darauf hingewiesen, dass eine Ausbildung, wie sie dem Diplom in Physik entspricht, nur durch Fortfürung des Studiums im Masterstudiengang erreicht wird.

Rechtliche Grundlage des Studiums ist die Prüfungsordnung. In der Prüfungsordnung sind die Anforderungen für einen erfolgreichen Abschluß des Studiums festgelegt.
Demgegenüber legt der folgende Studienplan dar, wie das Studium in der vorgesehenen Zeit organisiert werden kann.

Der Masterstudiengang Physik ist ein konsekutiver Studiengang. Er baut inhaltlich auf dem Bachelorstudium Physik auf, ist aber stärker forschungsorientiert.

Der Studienbeginn ist sowohl im Winter- als auch im Sommersemester möglich.

Seit dem Sommersemester 2015 ist die Unterrichtssprache im Masterstudiengang Englisch. Prüfungen für einzelne Studierende oder Teilgruppen von Studierenden können auch in deutscher Sprache abgehalten werden.

Es besteht die Möglichkeit, den Masterstudiengang Physik mit Schwerpunkt Physik in der Medizin zu absolvieren.

Rechtsverbindliche Grundlage für das Studium ist die Prüfungsordnung des konsekutiven Bachelor/Master Studiengangs Materialphysik.

Dieser Studiengang ist die Fortsetzung des Bachelorstudiengangs Materialphysik. Er steht auch Studierenden anderer Fachrichtungen (insbesondere für Bachelor der Physik, Nanotechnologie, Materialwissenschaft und Werkstofftechnik oder Chemie) offen. Details werden durch die Zulassungsvoraussetzungen in der Prüfungsordnung des Studiengangs geregelt.

Bewerbung für den Masterstudiengang

Die Bewerbung erfolgt online: campo.fau.de
Bewerbungsfrist für die Aufnahme zum Wintersemester ist immer der 15.07. und zum Sommersemester. 15.01.

Seit dem Sommersemester 2015 werden die Vorlesungen ausschließlich auf Englisch angeboten.
Prüfungen für einzelne Studierende oder Teilgruppen von Studierenden können auch in deutscher Sprache abgehalten werden.

Der interdisziplinäre Studiengang „Integrated Life Sciences – Biologie, Biomathematik und Biophysik“ (ILS) ein in Deutschland einzigartiges Studium: Eine Ausbildung an der Schnittfläche zwischen der Biologie, Mathematik und Biophysik.
Zur Website des Studiengangs

Forschungsstudiengang Physik mit integriertem Doktorandenkolleg

Im Rahmen des Elitenetzwerkes Bayern bietet die Universität Erlangen-Nürnberg gemeinsam mit der Universität Regensburg im Bachelor- und Masterstudium besondere Lehrveranstaltungen für ein beschleunigtes Studium an. Ziel ist, besonders begabte, leistungsfähige und leistungswillige Studierende in einem Zeitraum von insgesamt sechs Jahren zur Promotion zu führen. Der Forschungsstudiengang setzt in der Regel nach dem dritten Fachsemester ein und beinhaltet ein integriertes Doktorandenkolleg. Die Teilnahme am beschleunigten Studium setzt eine besondere Qualifikation voraus, die durch eine Auswahlkommission überprüft wird.

Weitergehende Informationen zu diesem Studiengang finden sich auf der Webseite des Forschungsstudienganges.

Studierende des Masterstudiengangs Physik können an der Universität Erlangen-Nürnberg verschiedene Studienschwerpunkte wählen. Der Studienschwerpunkt „Physik in der Medizin“ ist ein besonders beliebter und attraktiver Studienschwerpunkt, da er auf eine zukünftige Berufswahl im Umfeld der Medizintechnik, Medizinischen Physik, Biophysik oder Biotechnologie in Firmen, klinischen Einrichtungen oder in der Forschung vorbereitet. Gleichzeitig erwerben die Studierenden einen vollumfänglich gültigen Master der Physik. Eine spätere Berufswahl im biomedizinischen Umfeld ist also eine zusätzliche Option, keine Einschränkung. Bei erfolgreichem Abschluss des entsprechenden Studiums wird der Zusatz „Studienschwerpunkt Physik in der Medizin“ in das Masterzeugnis aufgenommen. Zur Webseite Physik in der Medizin

An der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg wird das modularisierte Studium für die Lehrämter an Grund-, Haupt- und Realschulen im Umfang von 210 ECTS (7 Semester) sowie an Gymnasien im Umfang von 270 ECTS (9 Semester) angeboten. Das Studium für das Lehramt an Gymnasien ist so aufgebaut, dass nach 6 Semestern der Bachelor of Science (BSc) erworben werden kann, der ggf. ein aufbauendes Master-Studium ermöglicht. Nach Abschluss des modularisierte Lehramtsstudiums kann die erste Staatsprüfung abgelegt werden, die für das Referendariat im staatlichen Schuldienst qualifiziert. Alle Lehramtsstudiengänge enthalten Module aus mindestens zwei Unterrichtsfächern, Fachdidaktik sowie Erziehungswissenschaft.

Weitere Informationen bietet die Didaktik der Physik