Navigation

Promotionsvortrag Physik: Untersuchung der Stabilisation und Größenverteilung von ZnO Nanopartikeln mittels kombinierter Röntgen- und Neutronen-Kleinwinkelstreuung

Jan 22
22. Januar 2020 14:30 Uhr bis 15:30 Uhr
Raum SR 00.020, Department Physik, Staudtstr.3, Erlangen

Einladung zum Promotionsvortrag von Herrn Torben Schindler:
„Untersuchung der Stabilisation und Größenverteilung von ZnO Nanopartikeln mittels kombinierter Röntgen- und Neutronen-Kleinwinkelstreuung“

ZnO Nanopartikel (NP) besitzen großes Potential für den Einsatz in unterschiedlichen Anwendungen, wie z.B. in Dünnschichtsolarzellen, da ihre opto-elektronischen Eigenschaften auf der Nanoskala mit ihrer Größe und Form variieren. Um die gewünschten Eigenschaften einzustellen, bedarf es der gezielten Synthese kleinster ZnO Nanopartikel, wobei sich der Sol-Gel-Ansatz auf Grund der Möglichkeit der nachträglichen Funktionalisierung der NP in alkoholischer Lösung bewährt hat.
In dieser Arbeit wurden ZnO Nanopartikel (~2 nm) aus ZnAc2 und LiOH in ethanolischer Lösung hergestellt und ihre Stabilisierung und Größenverteilung mit Hilfe von kombinierter Röntgen- und Neutronenkleinwinkelstreuung (SAXS&SANS) in situ charakterisiert. Neben einer multimodalen Größenverteilung der ZnO-NP konnte ebenfalls die stabilisierende Azetathülle beobachtet und strukturell analysiert werden. Darauf aufbauend wurden die Auswirkungen von Wachstum und Aufreinigung auf die NP-Größe und -Stabilisierung untersucht. Bei der Umfunktionalisierung der NP-Oberfläche durch den Austausch des Azetats durch funktionelle Gruppen, wie z.B. Catecholen, konnten erstmals sowohl die Zusammensetzung als auch die strukturellen Parameter kleinster Halbleiternanopartikel in situ in der Lösung bestimmt werden. (Vortrag auf Deutsch)

Dem Vortrag schließt sich eine Diskussion von 15 Minuten an. Vortrag und Diskussion sind öffentlich. Diesen Verfahrensteilen folgt ein nicht öffentliches Rigorosum von 45 Minuten.